Rückblick

Einfach besser Lernen – erst recht in Mathematik

Der Gmünder Tag der Grundschulmathematik, welcher am 22. Juni 2018 nun bereits zum 5. Mal stattfand, trägt dazu sicher bei. An diesem vom Zentrum für Wissenstransfer der PH Schwäbisch Gmünd (ZWPH) veranstalteten Tag diskutieren zweimal jährlich namhafte Expertinnen und Experten aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und die Möglichkeit der Umsetzung in die Praxis.


Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler, Prof. Dr. Lutz Kaspar und Richard Meckes zum Gmünder Tag der Grundschulmathematik

Foto/Grafik: Richard Meckes

Prof. Dr. Michael von Aster (Berlin / Potsdam / Zürich) beleuchtete in seinem Vortrag das Lernen aus kognitionspsychologischer Sicht. Er stellte Probleme und praktikable Lösungsansätze dar und ging insbesondere auch auf das vielfach unterschätzte Problem der Mathematikangst ein. Seinen Anregungen ist es zu verdanken, wenn dieser Mathematikangst nun die Ausbreitung weniger gut gelingt.

Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler im Vortrag "Damit der Schulstart kein Fehlstart wird"

Foto/Grafik: Richard Meckes

Dass es beim Lernen auf den Anfang besonders ankommt und dass das auch für den Mathematikunterricht in der Schule gilt, ist kein Geheimnis. Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler (Schwäbisch Gmünd / Bodø) erläuterte in seinem Vortrag „Damit der Schulstart kein Fehlstart wird“, wie alle Kinder auf einen erfolgreichen Schulstart vorbereitet werden können. Insbesondere hob er die große Bedeutung von Vorerfahrungen allgemeinen Lernvoraussetzungen hervor und zeigte motivierende Aufgaben zu deren Entwicklung.

 

 

Archiv