Studienort: Schwäbisch Gmünd

Jubiläum – 10. Start des Studienganges Master Integrative Lerntherapie

Am 15. Oktober startet nun schon zum 10. Mal der Studiengang Master Integrative Lerntherapie (M.A.) an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.


Mittlerweile ist es eine feste Tradition an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd: Jahr für Jahr startet Mitte Oktober der von Prof. Dr. Klaus-Peter Eichler geleitete berufsbegleitende weiterbildende Studiengang Master Integrative Lerntherapie (M.A.). „Dank der Qualität der Arbeit unserer Lehrenden sind die Erfolge unserer Arbeit mittlerweile sehr deutlich in der Praxis sichtbar: Unsere unzähligen Absolventinnen und Absolventen konnten bereits hunderten von Kindern helfen oder helfen ihnen gerade.“ freut sich Prof. Eichler. „Absolventinnen und Absolventen unseres Studienganges arbeiten in Deutschland, Luxemburg, der Schweiz, Österreich und bald auch in Belgien. Sie sind beispielsweise in lerntherapeutischen Einrichtungen, in Schulen oder in Jugendämtern tätig oder promovieren gerade.“

Die Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen, welche Kindern beim Überwinden von Lernschwierigkeiten professionell helfen, wächst stetig: Wir alle wünschen jedem Kind, dass es sich gut entwickelt, heranwächst und seinen Platz in der Welt findet. Es soll die durch Globalisierung und Digitalisierung stetig wachsenden Herausforderungen des Lebens mit all seinen Facetten optimistisch und erfolgreich meistern.

Dieser Wunsch geht leider zu oft nicht in Erfüllung: Tagtäglich sehen wir mehr und mehr Kinder mit überdurchschnittlichen Schwierigkeiten beim Erwerb der Schriftsprache oder der Mathematik sowie mit oft nur sehr gering entwickelten allgemeinen Lernvoraussetzungen wie Aufmerksamkeit, Konzentration oder Wahrnehmung.

Dadurch wächst nicht nur die Nachfrage nach lerntherapeutischen Angeboten, sondern auch die Notwendigkeit eines professionellen und effektiven lerntherapeutischen Handelns.

Der beste Weg zur Entwicklung von Professionalität ist eine wissenschaftliche Ausbildung mit einem lebenslang gültigen akademischen Abschluss. Die Studierenden des Studienganges Master Integrative Lerntherapie (M.A.) erwerben in Theorie und Praxis das notwendige Rüstzeug, um Kindern bei Lernschwierigkeiten zur Seite zu stehen. Sie erwerben zugleich mit dem Titel „Master of Arts“, verliehen durch die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, einen anerkannten Qualitätsnachweis gegenüber Eltern, Schulen und Kostenträgern.

Im Studium sind Module zur Sicherung von Kenntnissen der psychologischen, physiologischen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Grundlagen sowie Transfermodule in der Praxis eng miteinander verbunden. Schwerpunkte sind einmal die Fachdidaktiken Mathematik und Deutsch und des Weiteren die Probleme beim Erwerb mathematischer bzw. sprachlicher Kompetenzen sowie entsprechende Förderansätze. Wesentliche Schwerpunkte im Studium bilden zudem entwicklungsneurologische Grundlagen insbesondere auch im Hinblick auf das Erkennen und Überwinden von Entwicklungs- und Regulationsstörungen, auf AD(H)S, auf autistische Störungen und seelische Probleme sowie deren Verbindungen zu Teilleistungsstörungen.