ILT 112

Zur Sache: Sachrechnen – Probleme beim Lösen von Sachaufgaben meistern

Beschreibung

Die Befähigung zum Anwenden des erworbenen Wissens und Könnens ist letztlich das Hauptkriterium für den Unterrichtserfolg. Beim Sachrechnen können Kinder bereits im Grundschulalter die erworbenen Kompetenzen nutzen, vertiefen und dabei recht gut erleben, wozu das erworbene, mathematische Wissen und Können „gut“ ist. Dies kann motivieren, aber auch frustrieren, bereitet doch das Sachrechnen nicht selten erhebliche Probleme: Kinder haben z.B. oft Sorge, dass eine Klassenarbeit Sachaufgaben enthält, weil diese eben nicht algorithmisch zu bearbeiten sind.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen deshalb Möglichkeiten, Kinder von Klasse 1 an systematisch zum Lösen von Sachaufgaben zu befähigen.
Dazu werden viele originelle und motivierende Sachaufgaben vorgestellt. An der Arbeit mit ihnen wird gezeigt, dass auch beim Lösen von Sachaufgaben „Strategie ist die Methode“ gilt und dass ein Methodentraining nicht nur möglich, sondern notwendig ist. Insbesondere wird diskutiert, welche Typen der in der Praxis oft anzutreffenden „Lösungshilfen“ wirkliche Hilfen sein können.
 

Lernziele

  • Die Teilnehmerinnen beziehen das Modell des Lernens nach BRUNER auf die Arbeit mit Sachaufgaben.
  • Die Teilnehmer kennen Lösungshilfen für Sachaufgaben und praxistaugliche Möglichkeiten, Kinder zum flexiblen Nutzen dieser Lösungshilfen zu befähigen.
  • Die Teilnehmer vertiefen ihre Fähigkeiten, Sachaufgaben nach der Art der Lösungsmöglichkeiten zu klassifizieren, nach ihrem Schwierigkeitsgrad zu ordnen und selbst Sachaufgaben zu generieren.
     

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Der intermodale Transfer als ein Schlüssel beim Lösen von Sachaufgaben,
  • Lösungshilfen für Sachaufgaben und Befähigen der Kinder zum Nutzen der Lösungshilfen – Methodentraining,
  • Problemlösen nach Polya und Schoenfeld (TRU Framework),
  • Die Rolle der Metakognition beim Problemlösen,
  • Sachaufgaben, Sachaufgaben, Sachaufgaben – Probleme, deren Lösungen und die Lehren aus den Lösungswegen.
     

Termine der Veranstaltung

Freitag, 15. Januar 2021  |  14.30–21.00 Uhr
Samstag, 16. Januar 2021  |  8.00–17.00 Uhr

Beginn

15.01.2021 | 14:30 Uhr

Ende

16.01.2021 | 17:00 Uhr

Ort

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
(Raumangabe nach Anmeldung)
Oberbettringer Straße 200
73525 Schwäbisch Gmünd
Deutschland

Modul

Mathematik 1

Organisator/Ansprechpartner

Désirée Holl

Max. Teilnehmer

30

Anmeldeschluss

11.01.2021 | 00:00 Uhr

Kosten

Teilnahmebetrag: 260 €

Foto/Grafik: Désirée Holl

Kontakt

Désirée Holl
Studienorganisation

+49 (0) 7171 983 475
Desiree Holl
Kontaktformular

Telefonsprechzeiten
Mo, Mi, Fr  9–12 Uhr